Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des OLG Karlsruhe vom 19.02.2009 - Kein Mangel eines Wohnmobils bei Zeitraum von zwei Jahren zwischen Herstellung und Erstzulassung

Ein als "Vorführwagen zum Sonderpreis mit Zulassung" verkauftes Wohnmobil ist nicht schon dann mangelhaft, wenn zwischen dem Datum der Erstzulassung und dem Zeitpunkt zu dem das Wohnmobil fertig gestellt wurde, ein Zeitraum von mehr als zwei Jahren liegt.

Aus den Gründen:

...Einer Beweiserhebung über den tatsächlichen Zeitpunkt, zu dem das Wohnmobil hergestellt worden ist, bedarf es nicht. Fest steht im Streitfall bislang nur, dass das Kfz jedenfalls nicht nach Dezember 2003 hergestellt worden ist. Auch wenn man zugunsten des Klägers unterstellt, dass das Kfz rund zwei Jahre vor dem angeblichen Datum der Erstzulassung hergestellt worden ist, ändert dies nichts daran, dass dies keinen Sachmangel eines als Vorführwagen verkauften Wohnmobils begründet. Entscheidend ist nur die Fertig-
stellung des gesamten Kfz, so dass es nicht darauf ankommt, ob einzelne Teile noch vor dem Dezember 2003 hergestellt oder das Basisfahrzeug sogar schon im August 2002 fertiggestellt worden sind...

Quelle: Urteil des OLG Karlsruhe vom 19.02.2009, AZ: 9 U 176/08

zurück drucken