Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des LG Osnabrück vom 28.03.2012 - Beratungspflicht eines Kfz-Fachbetriebes hinsichtlich Wartungspflicht einer Gasanlage ohne ausdrücklichen Auftrag durch Kunden

  1. Einem Kfz-Fachbetrieb obliegt im Rahmen eines allgemeinen Wartungsauftrags eine Hinweis- und Beratungspflicht bzgl. der Überprüfung einer nachträglich eingebauten Gasanlage, wenn aus den Informationen des Kunden nicht ersichtlich ist, ob eine solche Überprüfung, die etwa alle 20.000 km erforderlich ist, seit dem Einbau (hier vor drei Jahren) erfolgt ist.
  2. Dabei ist nicht massgeblich, ob damit zu rechnen war, dass der Kunde den Empfehlungen der Überprüfung gefolgt wäre.
  3. Ergibt ein Sachverständigengutachten, dass ein Motorschaden nicht auf die unterlassene Wartung der Gasanlage zurückzuführen ist, sondern auf die generelle Nichteignung der Umrüstung auf Gas und damit auch nach erfolgter Überprüfung zu einem späteren Zeitpunkt eingetreten wäre, haftet der Fachbetrieb lediglich für den durch den früheren Eintritt entstandenen Schaden.

Aus den Gründen:

...Die Beklagte haftet der Klägerin für die durch die Beratungspflichtverletzung kausal verursachten Schaden..

Quelle: Urteil des LG Osnabrück vom 28.03.2012, Az.: 2 S 505/11

zurück drucken