Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des LG Bochum vom 15.02.2008 - Kosten eines Sachverständigengutachtens als Teil des Schadensersatzanspruchs des Kfz-Unfallgeschädigten

  1. Die Kosten für ein vorgerichtlich eingeholtes Sachverständigengutachten durch den Kfz-Unfallgeschädigten sind ersatzfähig, sofern sie erforderlich und zweckmässig für die Bezifferung des Schadensersatzanspruchs sind.
  2. Davon zu trennen ist der Anspruch aus dem Werkvertrag zwischen Sachverständigem und Auftraggeber.

Aus den Gründen:

. ...Die schadensrechtliche Ersatzfähigkeit der Kosten eines Sachverständigen beurteilt sich nach den Grundsätzen des Schadensersatzrechts gem. §§ 249 ff. BGB. Danach sind die Kosten eines Sachverständigen grds. als Kosten der Schadensermittlung ersatzfähig. Dabei sind die Kosten der Schadensfeststellung Teil des zu ersetzenden Schadens. Darüber hinaus war eine Unangemessenheit der Gutachterrechnung nicht offensichtlich. Der Kläger als Geschädigter konnte nicht erkennen, dass die Gutachterrechnung eventuell als unangemessen angesehen werden könnte. Es bestand für ihn auch kein Anlass, die Angemessenheit in Zweifel zu ziehen.. ..

Quelle: Urteil des LG Bochum vom 19.04.2013, Az.: I 5 S 135/12

zurück drucken