Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des LG Berlin vom 16.07.2008 - Kein Anspruch auf Schadensersatz bei Verschweigen oder Bestreiten von Altschäden des Unfallfahrzeugs

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls hat keinen Anspruch auf Schadensersatz, wenn er im Rahmen der Schadensregulierung Altschäden bestreitet oder nicht angibt.

Aus den Gründen:

...Aufgrund der anschaulichen, nachvollziehbaren und überzeugenden Ausführungen des Sachverständigen in seinem Gutachten steht zur Überzeugung des Gerichts gemäss § 286 I ZPO fest, dass aus technischer Sicht keine
Trennung zwischen neu hinzugekommenen und noch vorhandenen Altschäden am Heck des Audi vorgenommen werden kann und dass die Prüfung der Fahrzeugbewertung durch den Sachverständigen S. in seinem Schadensgutachten für das Klägerfahrzeug mangelhaft und zur Bezifferung des Wiederbeschaffungswerts ungeeignet ist. Da die durch den streitgegenständlichen Unfall eingetretenen Schäden nicht von bereits vorhandenen Vorschäden am Klägerfahrzeug getrennt werden können, steht
dem Kläger insgesamt kein Schadensersatzanspruch gegen die Beklagte zu.....

 

Quelle: Urteil des LG Berlin vom 16.07.2008, Az.: 58 O 276/06

zurück drucken