Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des AG Potsdam vom 20.07.2007 - Kein Ersatz von Reparaturkosten bei erheblichen Vorschäden und Leugnung von deren Vorhandensein durch den Geschädigten

Der Geschädigte kann die Reparaturkosten für einen Schaden am Fahrzeug dann nicht geltend machen, wenn an seinem Fahrzeug bereits ein Vorschaden gegeben war und er diesen beharrlich leugnet.

Aus den Gründen:

...Diese Behauptung ist durch das Ergebnis der Beweisaufnahme widerlegt.

Die Sachverständigen haben nachvollziehbar und überzeugend festgestellt, der Pkw der Klägerin habe noch erhebliche Vorschäden aufgewiesen, die aus einem vorangegangenen Heckschaden herrühren. Das Gericht hat keinen Anlass, die Feststellungen des Gutachtens des Sachverständigenbüros zu bezweifeln.

Das Gutachten enthält keinen Verstoss gegen die Denk- und Naturgesetze. Es wird zudem durch das Ergebnis der Zeugenvernehmungen bestätigt.

Der Zeuge hat ausgesagt, er habe den Heckstossfänger gerade nicht ausgewechselt, sondern vielmehr hier und da ein bisschen ausgebeult und gerichtet. Die Aussage ist glaubhaft. Der Zeuge machte sie ruhig und sachlich...

Quelle: Urteil des AG Potsdam vom 20.07.2007, Az.: 34 C 105/06

zurück drucken