Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des AG Minden vom 25.09.2007 "Keine Erforderlichkeit eines weiteren Nachweises des Integritätsinteresses nach vollständiger Reparatur innerhalb der 130%-Grenze"

Bringt ein Unfallgeschädigter nach einem Totalschaden sein Integritätsinteresse durch eine vollständige und fachgerechte Reparatur zum Ausdruck und betragen die Reparaturkosten zwar mehr als der Wiederbeschaffungsaufwand, aber maximal 130% des Wiederbeschaffungswertes, so ist eine vollständige Regulierung des Schadens erst nach erfolgter sechsmonatiger Weiternutzung des Fahrzeugs nicht gerechtfertigt.

Quelle: Urteil des AG Minden vom 25.09.2007, Az.: 28 C 118/07

zurück drucken