Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des AG Hamburg-Wandsbek vom 04.04.2012 - Kein Verstoss gegen Schadensminderungspflicht des Geschädigten bei unterlassener Vorfinanzierung durch seinen Haftpflichtversicherer

  1. Ein Geschädigter darf vom unfallbedingten Ausfall seines Fahrzeugs bis zur Fertigstellung der Reparatur einen Mietwagen nutzen.
  2. Der Geschädigte ist berechtigt, einen Reparaturauftrag von der Haftungszusage der Haftpflichtversicherung des Schädigers abhängig zu machen, die insofern ggf. entstehenden Verzögerungen gehen zu Lasten des Schädigers.
  3. Der Geschädigte ist nicht verpflichtet, zur Vorfinanzierung der Reparaturkosten seine Kaskoversicherung einzuschalten, da es sich hierbei einerseits um erkaufte Beträge und andererseits um einen deutlich erhöhten Mehraufwand für den Geschädigten - z.B. bei der Geltendmachung eines Höherstufungsschadens - handelt.

Aus den Gründen:

...Die Inanspruchnahme einer Vollkaskoversicherung hätte den Schaden nicht gemindert, weil Ersatzansprüche auf den Vollkaskoversicherer übergegangen wären und der Kläger zusätzlich einen Verlust seines Schadensfreiheitsrabattes hätte geltend machen können..

Quelle: Urteil des AG Hamburg-Wandsbek vom 04.04.2012, Az.: 712 C 90/11

zurück drucken