Dipl.-Ing. Günther Diefenthal VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Nach einem unverschuldetem Unfall auf merkantile Wertminderung achten!

Der Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e. V. – BVSK- weist in einer Stellungnahme darauf hin, dass geschädigte Autofahrer nach einem unverschuldetem Unfall in sehr vielen Fällen auf die sogenannte merkantile Wertminderung verzichten, obschon an ihrem Fahrzeug auch bei ordnungsgemäß durchgeführter Reparatur ein oft erheblicher Wertverlust verbleibt, der durch die sogenannte merkantile Wertminderung durch die gegnerische Haftpflichtversicherung auszugleichen ist.

Insbesondere in Fällen, in denen der Geschädigte darauf verzichtet, einen unabhängigen Sachverständigen hinzuzuziehen, fällt die merkantile Wertminderung, die oft mehr als 10% des Fahrzeugschadens ausmachen kann, unter den Tisch. Erstellt bspw. lediglich das Autohaus einen Kostenvoranschlag, ist hierin nie eine Angabe zur merkantilen Wertminderung enthalten. Es liegt dann oft im alleinigen Ermessen des Versicherers, ob diese Schadenposition ausgeglichen wird.

Der BVSK, dem mehr als 800 Sachverständigen-Büros in ganz Deutschland angehören, weist auch darauf hin, dass nicht nur bei jüngeren Fahrzeugen eine merkantile Wertminderung anfallen kann, sondern nach neuerer Rechtsprechung auch bei älteren Fahrzeugen sehr wohl eine Wertminderung zu erstatten ist.

Der BVSK hat ein Wertminderungsberechnungsmodell entwickelt, das weniger die reine Reparaturkostenhöhe, als vielmehr das Risiko berücksichtigt, dass verdeckte oder spätere Schäden auch nach durchgeführter Unfallschadeninstandsetzung auftauchen. Dieses Risiko führt bei einem späteren Verkauf des Fahrzeuges dazu, dass ein Käufer nur bereit ist, dieses Fahrzeug bei einem erheblichen Abschlag auf den üblichen Kaufpreis zu erwerben.

Der BVSK weist darauf hin, dass der geschädigte Autofahrer gut beraten ist, die Schadenfeststellung nicht einem Sachverständigen des Versicherers zu überlassen, sondern unabhängiger Sachverstand in Anspruch genommen werden sollte, denn nur dies garantiert, dass tatsächlich frei von Einflüssen Dritter der vollständige Schaden einschließlich der merkantilen Wertminderung aufgeführt wird.

 

zurück drucken